Sprunglink zum Textanfang.

Aktuelle Presse-Artikel zur Gedenk- und Trauerkultur

Zeitschrift für Trauerkultur: Reformfriedhöfe

Die Ausgabe 141 der “Ohlsdorf – Zeitschrift für Trauerkultur” hat das Schwerpunktthema "Reformfriedhöfe" – alle Artikel können kostenlos online gelesen werden.

Zeitschrift für Trauerkultur
Reformfriedhöfe

Sterblichkeit: Das Memento mori der Hipster

Es scheint, als habe der moderne Großstadtmensch ein neues Hobby gefunden: die Konfrontation mit der eigenen Sterblichkeit.
Und plötzlich lernt er, zu leben.

ZEIT-Magazin:
Sterblichkeit: Das Memento mori der Hipster

Zeitschrift für Trauerkultur: Wo der Hund begraben liegt - Tierfriedhöfe

Die Ausgabe 140 der “Ohlsdorf – Zeitschrift für Trauerkultur” hat das Schwerpunktthema "Wo der Hund begraben liegt - Tierfriedhöfe" – alle Artikel können kostenlos online gelesen werden.

Zeitschrift für Trauerkultur
Wo der Hund begraben liegt - Tierfriedhöfe

ELYSIUM.DIGITAL - Online-Magazin

ELYSIUM.DIGITAL ist ein Online-Magazin zu den Themen Leben, Sterben, Tod, Werden - unabhängig und überkonfessionell.
Aktuell lesenswerter Beitrag:

ELYSIUM.DIGITAL
Hoffnung und Zuversicht haben viele Gesichter

Internet-Radio-Sender: Trauer-Radio

Langsam geht es los, der Internet-Radio-Sender: "Trauer-Radio" startet.
Im Blog werden Beiträge, Tipps, Buchvorstellungen, Interviews rund um den Umgang mit Trauer zu hören sein. Geplant ist auch die Sendungen auf Youtube und als Podcasts zur Verfügung zu stellen.

Internet-Radio-Sender: Trauer-Radio

Vorgestellt: Drei neue Bücher rund um Trauer und Verlust und persönliche Krisen

Vorgestellt: Drei neue Bücher rund um Trauer und Verlust und persönliche Krisen - Wenn die Eltern sterben, wenn Kollegen trauern, wenn Du Dir mit Schreiben hilfst

Vorgestellt: Drei neue Bücher rund um Trauer und Verlust und persönliche Krisen

Gespräch mit einem Bestatter

Empfehlenswerter Podcast (Radiosendung) von Holger Klein, Gespräch mit einem Bestatter:

Eric Wrede hat nach einigen Jahren in der Medienwelt beschlossen, dass es für ihn sinnvoller ist, Bestatter zu sein. Seine Firma „Lebensnah“ bietet individuelle Bestattungen an, was reichlich das Gegenteil von dem ist, was ich bisher von dieser Branche gewohnt war und aus ihr gehört hatte.
Knapp zwei Stunden haben wir neben einem Sarg gesessen und hauptsächlich über die Dinge geredet, die passieren, nachdem ein Mensch gestorben ist.

WRINT
Gespräch mit einem Bestatter

Bereitgestellt durch:

TrauerkulturBlog

Vorschläge für Kondolenztexte (öffnet neues Fenster).
Trauerfloristik online bestellen (öffnet neues Fenster).
Die Finanzierung erfolgt durch Sponsoren, deren Werbung erscheint auf diesen Seiten des Kondolenzbuch-Service, nicht in den Kondolenzbüchern selbst. Danke für die Unterstützung.